NeuchâtelNeuenburgerseeNeuenburg

Neuenburgersee / Lac de Neuchâtel

Neuenburgersee ist der grösste See der Schweiz

Der Neuenburgersee oder Lac de Neuchâtel wie in der französischen Schweiz genannt wird ist der grösste See welcher komplett auf Schweizer Boden liegt.

Hier ein Fakten zum Neuenburgersee:

  • Fläche: 217,9 km²
  • Volumen: ca. 14 km³
  • max. Tiefe: 152 m
  • Höhe: 429 m.ü.M

Der Lac de Neuchâtel wir von der Areuse, Zihl und dem Broyekanal welcher aus dem Murtensee abfliesst gespiessen. Der Abfluss heisst Zihlkanal und mündet im Bielersee (Lac de Bienne).

Das spezielle am Zihlkanal ist, dass er auch aufwärts fliessen kann. Denn der Bielersee dient zusammen mit dem Murtensee als Ausgleichsbecken für die Aare. Wenn der Bielersee aufgestaut wird, fliesst der Zihlkanal sowie der Broyekanal aufwärts.

Der Neuenburgersee wird erst seit dem ca. dem 18. Jahrhundert so genannt. Zuvor hiess er Lac d'Estavayer, Lac de Cudrefin oder Lac d'Yverdon.

Der Neuenburgersee gehört zu den Kantonen Neuenburg (86 km²), Waadt (74 km²), Freiburg (53 km²) und Bern (2 km²) und wir in einen Obersee und einen Untersee aufgeteilt.

Die grössten Ortschaften welche am Lac de Neuchâtel liegen sind, Neuenburg, Yverdon-les-Bains und Estavayer-le-Lac.

Der See ist umgeben von zahlreichen Weinbergen wo hauptsächlich Chasselas und Pinot Noir angebaut werden. Das Gebiet eignet sich wunderbar für Wanderungen oder Velotouren.


© 2009 - 2017 NEnet.ch Neuchâtel / Neuenburg Net